3. KREUZGANGKONZERT 2017

Kreuzgangkonzerte

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Konzertpaten:

Architekten, Handwerker & Dienstleister aus der Region

Kreissparkass Freudenstadt

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

"Das besondere Konzert 2017"

Samstag, 22. Juli 2017, 20.30 Uhr

Solist: Christoph Bielefeld, Harfe
Leitung: Juri Gilbo

 
   
Händel Konzert Op. 4/6 für Harfe und Streichorchester
Tschaikowsky "Melodrama" und Streichorchester
Grandjany "Arie im klassischen Stil" für Harfe und Streichorchester
Grieg "Holberg-Suite" für Streichorchester
Debussy "Danses sacrée et profane" für Harfe und Streichorchester
Holst St. Pauls Suite für Streichorchester
   
Änderungen vorbehalten

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg wurde 1990 von Absolventen des renommierten und traditionsreichen St. Petersburger Staatskonservatoriums gegründet. Das Orchester demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breitgefächertes Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht, hat es zu einem der gefragtesten Klangkörper Europas gemacht.

Juri Gilbo
Juri Gilbo

Aufgrund seiner vielbeachteten Virtuosität und kultivierten Klangkultur arbeitet das Orchester regelmäßig mit internationalen Stars wie Mischa Maisky, Sir James Galway, Giora Feidman, Andrei Gavrilov, Liana Issakadze, Sergej Nakariakov, Gabor Boldoczki, Elena Bashkirova, Eva Lind, Deborah Sasson, Gunther Emmerlich, Michel Gershwin, Mikis Theodorakis und David Garrett zusammen.

Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg unternimmt mehrmals jährlich Konzertreisen durch Europa. Die von Kritikern und Zuhörern gleichermaßen gefeierten Tourneen führten das Orchester in alle europäischen Metropolen und in die größten Konzertsäle Europas, u.a. Berliner Philharmonie, Konzerthaus Bern, Gr. Festspielhaus Salzburg, Teatro Real Madrid, Gewandhaus zu Leipzig, Konzerthaus Berlin, Bayreuther Opernhaus, Alte Oper Frankfurt, Kölner Philharmonie, Festpielhaus Baden-Baden, Teatro dell'Opera di Roma, Münchner Philharmonie am Gasteig, l'Abbaye de Saint-Victor Marseille und Theatre Municipal Luxemburg sowie zu zahlreichen renommierten internationalen Festivals wie "Schleswig-Holstein Music Festival", "Rheingau Musikfestival", "Festspiele Mecklenburg-Vorpommern", "Musikfestspiele Saar", „Moravian Autumn Brno“, „Central European Festival Zilina“, "Festival Massenet St. Etienne", "Izmir International Festival", „Al Bustan Festival Beirut“ und "Saas-Fee Classic Summer".

Der 1968 in St. Petersburg geborene Dirigent Juri Gilbo zählt zu einem der aufregendsten Talente der neuen Dirigentengeneration. Bereits mit vier Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht. Seine Studien führten ihn an das renommierte St. Petersburger Staatskonservatorium und anschließend an die Hochschule für Musik und Darstellende Künste nach Frankfurt am Main.


Christoph Bielefeld, Harfinist

Dirigieren und Orchesterleitung studierte Juri Gilbo bei dem Dirigenten Luigi Sagrestano. Er debütierte als Dirigent 1997 und konzertierte anschließend erfolgreich mit unterschiedlichen Orchestern in Russland, USA, Costa Rica, Brasilien, Japan, China, Israel, Libanon, Türkei, Dubai und Europa. Im Frühjahr 1998 übernahm er die Stelle als Künstlerischer Leiter der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg.

Nach seinem sensationellen Debüt in der Berliner Philharmonie mit Standing Ovation folgten Engagements in allen wichtigen Konzertsälen Europas, darunter Kölner Philharmonie, Tonhalle Zürich, Konzerthaus Wien, Gr. Festspielhaus Salzburg, Konzerthaus Berlin, Bayreuther Opernhaus, Münchner Prinzregententheater und Herkulessaal, Philharmonie Essen, Konzerthaus Bern, Opéra de Vichy, Concertgebouw Amsterdam und Is Sanat Istanbul Concert Hall.

Juri Gilbo arbeitet mit Weltklasse-Solisten wie Mischa Maisky, Sir James Galway, Giora Feidman, Andrei Gavrilov, Liana Issakadze, Sergej Nakariakov, Gabor Boldoczki, Elena Bashkirova, Eva Lind, Deborah Sasson, Gunther Emmerlich und Michel Gershwin zusammen. Als Dirigent ist er bei verschiedenen internationalen Festivals wie dem "Schleswig-Holstein Musik Festival", "Rheingau Musikfestival", "Festspiele Mecklenburg-Vorpommern", "Izmir International Festival", "Festival Musique en Vendée" und "Mosel Festwochen" zu Gast. Er war als Künstlerischer Leiter bei den verschiedenen internationalen Festivals wie dem "Al Bustan Music Festival" (Libanon), "Tiflis International Arts Festival" (Georgien) und "Saas-Fee Classic Summer" (Schweiz) tätig und ist seit 2005 Jury-Mitglied beim renommierten "Louisiana International Piano Competition" (USA).


Die Russische Kammerphilharmonie im Kreuzgang der Alpirsbacher Klosterkirche im Sommer 2011

Stand: 26.06.2017